KONZERT ZU EHREN VON ANNA FEODOROWNA

Mit Barbara La Faro (Gesang) und Aljona Kozlova (Klavier)

Im Schloss Oberhofen ist noch bis am 20. Oktober 2019 eine Ausstellung zur Biografie der russische Grossfürstin Anna Feodorowna zu sehen, ergänzt mit Mobiliar aus dem persönlichen Besitz dieser aussergewöhnlichen Frau, die 1814 die bernische Elfenau gekauft, neu gestaltet und eingerichtet hat. Die Ausstellung kann vor dem Konzert besucht werden.

Anna Feodorowna wurde am 23.September 1781 als Juliane von Sachsen-Coburg-Saalfeld in Coburg geboren und starb am am 24. August 1860 in Bern. Zu Ehren ihres 159. Todestages veranstaltet Schloss Oberhofen ein Konzert, in dessen Mittelpunkt der russische Komponist Modest Mussorgski (1839 –1881) steht, der ein Zeitgenosse der russischen Grossfürstin war. 
Die Sopranistin Barbara La Faro singt in russischer Originalsprache die „Lieder und Tänze des Todes“. Aljona Kozlova begleitet die Sängerin am Klavier und spielt im zweiten Teil des Konzerts ihre eigenen Kompositionen. Inspiriert von Mussorgski hat die ukrainische Pianistin und Komponistin eigene Lieder geschrieben, die auf Texten verschiedener Autoren basieren und von Barbara La Faro vorgetragen werden. So ist unter dem Titel „Lebenszyklus“ eine Ergänzung zu Mussorgskis Liedern entstanden.

Das Konzert dauert ca. 45 Minuten, zuvor gibt es eine Einführung in das Leben der Grossfürstin und in die Biografie des Komponisten.

_

Eintritt: CHF 30.- inkl. Museumseitritt, für Studierende CHF 20.-

Tickets an der Museumskasse erhältlich. Türöffnung ab 16.30 Uhr.

 

25/8/2019
Sunday, August 25, 2019
17.00 Uhr
zurück zu den EventsShor all Events
Alle Events anzeigen
Next Events
There are no next Events.
Show all Events